Zuletzt aktualisiert: 

Ursache und Bedeutung von weißen Flecken auf den Fingernägeln

Weiße Flecken auf den Fingernägeln sind oft harmlos, können aber auch auf gesundheitliche Probleme hindeuten. In unserem Artikel erfährst du, wie diese Flecken entstehen und was man dagegen tun kann.

Die häufigste Ursache für die Entstehung von weißen Flecken auf den Fingernägeln sind Verletzungen und Entzündungen der Nagelhaut, die z.B. durch Stöße oder Quetschungen, aber auch Nägelkauen oder zu intensive Maniküre entstehen können.

Unsere Fingernägel bestehen aus mehreren Hornschichten, die aufeinander aufbauen. Die Nagelplatte setzt sich aus verhärteten, abgestorbenen Hautzellen zusammen (sog. „Keratinozyten“) und ist taub. Wenn wir uns an dieser Stelle verletzen, wachsen die Schichten oft nicht mehr richtig zusammen und es kommt zu einem Lufteinschluss – diese Einschlüsse nehmen wir als weiße Flecken wahr.

Weiße Flecken durch eine Fehlfunktion der Schilddrüse?

Sowohl bei einer Schilddrüsenunter- als auch Überfunktion sind die Stoffwechselvorgänge im Körper aus dem Gleichgewicht geraten, was dazu führt, dass entweder zu viele oder zu wenige Schilddrüsenhormone produziert werden. Dies wirkt sich auf alle möglichen körperlichen Prozesse aus, jedoch gehören weiße Flecken auf den Fingernägeln nicht zu den typischen Symptomen – vielmehr wachsen die Nägel langsamer oder sind dünn und brüchig.

Können Magnesium- und Zinkmangel für die weißen Flecken verantwortlich sein?

Die Annahme, dass eine zu geringe Aufnahme von Magnesium und Zink für die weißen Flecken auf den Fingernägeln verantwortlich sein kann, ist weit verbreitet, trifft aber nicht zu. Auch wenn eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen sehr wichtig für gesunde Fingernägel ist, kommt es im Falle eines Mangels auch hier eher zu weichen, brüchigen und langsam wachsenden Nägeln, aber nicht zu Verfärbungen.

Auch Kalziummangel führt nicht zu Flecken, da die Nägel – entgegen der weit verbreiteten Annahme – nur zu einem sehr geringen Anteil aus diesem Mineralstoff bestehen.

Weiße Flecken infolge von Infektionskrankheiten

Breite, horizontale Streifen auf den Fingernägeln, die parallel zur sog. „Lunula“ verlaufen (hierbei handelt es sich um die helle Stelle am unteren Rand des Fingernagels), können auch als Begleitsymptom einer Infektionskrankheit auftreten, prädestiniert hierfür sind z.B. Malaria-, Masern- oder Herpes-Infektionen.

Diese Flecken sind in der Regel auffälliger und ziehen sich oft über den ganzen Nagel.

Weiße Flecken bei Diabetes-Patienten

Diabetes Mellitus kann ebenfalls mit weißen Verfärbungen auf den Fingernägeln in Verbindung gebracht werden – u.a. kann es zu sog. „Milchglasnägeln“ kommen, wobei sich die Nägel an allen Fingern aufgrund von Gefäßveränderungen weißlich einfärben.

Ein solcher Effekt kann auch infolge bestimmter entzündlicher Darmerkrankungen oder einer Leberzirrhose auftreten.

Was kann man gegen weiße Flecken auf den Fingernägeln tun?

Wenn der Grund für die Verfärbungen keine Erkrankung wie z. B. Diabetes oder eine Infektion ist, kann man nicht viel tun, um sie wieder loszuwerden – außer abwarten, bis sie von alleine herauswachsen. Da unsere Nägel im Schnitt nur 0,5 bis 1,2 Millimeter pro Woche wachsen, kann dies einige Wochen dauern.

Es gibt allerdings einige Dinge, die man tun kann, um der Entstehung solcher Flecken vorzubeugen.

Am wichtigsten hierbei ist eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen, die über die Ernährung gewährleistet wird, die die Nägel robuster und widerstandsfähiger gegen Verletzungen macht.

Bei Arbeiten, die zu einer Verletzung der Nägel führen können, sollten immer entsprechende Schutzhandschuhe getragen werden.

Außerdem sollte man darauf achten, die Nägel bei der Maniküre zu schonen und hierbei keine aggressiven Chemikalien einzusetzen.

Wann sollte man bei weißen Flecken auf den Fingernägeln einen Arzt aufsuchen?

Wenn ab und zu ein weißer Fleck auf einem Nagel auftaucht, ist dies nichts, worüber man sich Sorgen machen muss.

Ein Arzt sollte aufgesucht werden, wenn weiße Flecken an mehreren Nägeln gleichzeitig auftauchen oder die Flecken besonders groß sind. Dasselbe gilt, wenn sich die Struktur der Nägel verändert und diese sich bspw. auf einmal nach außen wölben – dies kann ein Hinweis auf eine tieferliegende Erkrankung sein.

Weitere wichtige Informationen zu möglichen Erkrankungen der Fingernägel findest du in unserem Buchtipp zum Thema: "Krankhafte Veränderungen des Nagels" von H. Zaun und D. Dill.

Was-Heilt Expertenkurs:

Stress verstehen und bewältigen

Wie Stress entsteht, was er im Körper auslöst und wie Du mündig mit ihm umgehst 

  • Physiologische Grundlagen, Modelle, Stressreaktionen, persönliche Ressourcen 
  • Kurzfristige Maßnahmen und langfristige Strategien für ein gesundes Stresserleben