September 2019 Lesezeit 1 Minute


Schlaganfall: Miniroboter soll Gehirn erforschen

Ein kleiner Roboter könnte künftig bei einem Schlaganfall helfen: Dieses fadenförmige Gerät wurde von Forschern entwickelt und kann sich durch die kleinsten Arterien schlängeln. Bislang ist das Gerät noch ein Prototyp, der sich in Versuchen jedoch bewährt haben soll. Ließe sich dieser sogenannte Fadenroboter beim Menschen anwenden, könnte er Folgeschäden nach einem Schlaganfall eventuell besser und vor allem schneller verhindern. An solchen Medizinrobotern, die sich durch den menschlichen Blutkreislauf bewegen, wird seit längerem geforscht. Der neu entwickelte Fadenroboter jedoch soll künftig auch die kleinsten Kapillaren erforschen und auch kleinste Verstopfungen der Gefäße beseitigen können. Gelenkt wird dieser "Roboterwurm" über Magnetfelder. 

Ein fadenförmiger Roboter soll künftig in kleinste Blutgefäße des Gehirns eindringen können. 

Neuste Beiträge:

Kommunikation zwischen Bakterien – Wissenschaftler kommen zu neuen Erkenntnissen

Krebsdiagnose durch Analyse mikrobieller DNA möglich

Die Funktionen und Aufgaben von Cholesterin

Forscher erzeugen erstmals Frühstadien menschlicher Embryonen künstlich

Kündigungswelle in der Pflegebranche erwartet – Personal am Limit

Unfruchtbarkeit bei Männern – antriebslose Spermien und weitere Ursachen


Derzeit beliebt:


Immer bestens informiert:

Empfohlene Artikel: