Healy für Tiere | Lesezeit 3 Minuten


Healy für Tiere – kann das funktionieren? 

Der Healy wurde für den Einsatz am Menschen konzipiert, soviel steht fest – dennoch erreichen uns immer wieder Berichte von Personen, die den Healy nutzen, um ihren Haustieren bei gesundheitlichen Beschwerden zu helfen.

Grund genug für uns, um uns näher mit dem Thema zu beschäftigen - viel Spaß beim Lesen!

Hund und Katze mit Healy

Immer mehr Leute setzen den Healy auch zur Behandlung ihrer Haustiere ein - doch kann das überhaupt funktionieren?

Healy für Haustiere – spricht etwas dagegen? 

Um hier zu einer Aussage zu kommen, sollten wir uns zunächst einmal die biologischen Grundlagen anschauen.  

Selbstverständlich gibt es tausende Dinge, die den Menschen vom Tier unterscheiden, wenn man sich jedoch die reine Biologie anschaut, sind wir uns sehr ähnlich.

Wir gehen in unserem Beispiel von Säugetieren aus, die klassischerweise als Haustiere gehalten werden, besonders beliebt sind Katzen und Hunde, aber auch Pferde werden nach wie vor von vielen Personen als Haustier geschätzt. 

Diese Tiere haben dieselben primären Organe wie der Mensch, die kleinsten Bausteine ihres Körpers sind also auch die einzelnen Zellen.

Da der Healy mit Frequenzen arbeitet, die direkt auf die Zellen ausgerichtet sind, um deren natürliche Spannung wiederherzustellen, ist sein Einsatz bei Tieren in der Theorie also genauso gut möglich wie beim Menschen. 

Aber auch wenn der körperliche Aufbau von Menschen und Tieren sehr ähnlich ist, gibt es natürlich sehr große Unterschiede in Intelligenz und Verhalten, weshalb man die Healy Anwendung bei Tieren natürlich nicht 1:1 übernehmen kann.  

Kein Hund, keine Katze und wahrscheinlich auch kein anderes Tier würde die Klebe-, Ohr- oder Armelektroden länger als ein paar Sekunden am eigenen Körper akzeptieren, schon gar nicht, wenn dabei spürbar Strom fließt (sollte dein Tier hier eine Ausnahme sein, solltest du auf jeden Fall darauf achten, die Programme mit sehr niedriger Intensität laufen zu lassen). 

Auf welche Art und Weise kann ich mein Haustier mit dem Healy behandeln? 

Der Healy sendet auch Frequenzen aus, wenn Programme laufen und keine Elektroden angeschlossen sind (die Wirkung ist dann evtl. schwächer, aber nach wie vor vorhanden).  

Einige Healy Besitzer berichten uns, dass sie sich diese Eigenschaft zunutze machen, um ihre Tiere zu behandeln – sie legen den Healy entweder neben das Tier, befestigen ihn beispielsweise am Halsband oder legen ihn in einen Stoffbeutel, um ihn anschließend dem Tier umzuhängen (Achtung: hier darf der Stoff nicht zu dick sein, da die Frequenzen sonst blockiert oder zu sehr abgeschwächt werden können). 

Welche Healy Programme kann ich für Tiere verwenden? 

An Programmen kann theoretisch alles verwendet werden, was auch Menschen bei gesundheitlichen Beschwerden hilft, wir empfehlen jedoch, maximal ein bis zwei Programme mit niedriger Intensität laufen zu lassen, denn genau wie Menschen können Tiere unterschiedlich auf die Frequenztherapie reagieren, sie können sich allerdings nur schwer mitteilen, wenn es ihnen zu viel wird. 

Aus den Erfahrungsberichten unserer Healy Besitzer konnten wir zudem herauslesen, dass die Programme des Goldzyklus sowie “Bachblüten” bei Tieren besonders gute Wirkungen erzielen. 

Gibt es wissenschaftliche Erkenntnisse zur Nutzung des Healy bei Tieren? 

Wir müssen an dieser Stelle darauf hinweisen, dass es zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Studien zur Anwendung des Healy bei Tieren gibt und die Informationslage entsprechend dünn ist, alle Empfehlungen, die wir zu diesem Thema geben sind daher unverbindlich und basieren nur auf den Berichten anderer Anwender - grundsätzlich spricht allerdings nichts dagegen, den Healy bei entsprechenden Beschwerden auch bei Tieren einzusetzen, da sich – wie schon im Vorangegangenen erwähnt - der grundsätzliche Aufbau des Körpers nicht stark von dem des Menschen unterscheidet. 

Das grundsätzliche Problem bei diesem Thema liegt natürlich auch darin, dass wir nicht mit Tieren sprechen können, um die Wirkung des Healy besser zu beurteilen, uns sind jedoch einige Fälle bekannt, bei denen der Healy eine sichtbare Wirkung erzielen konnte – z.B. bei einer elfjährigen Dogge mit Hüftbeschwerden, die nach regelmäßiger Behandlung wieder besser laufen kann oder einem Fohlen, das sehr schwach auf die Welt gekommen ist und mithilfe der Goldzyklus-Programme aufgepäppelt wurde.

Dies sind nur zwei Beispiele aus einer ganzen Reihe von Erfahrungsberichten, die uns in den letzten Monaten erreicht haben. 

Wann sollte ich den Healy zur Behandlung von Tieren verwenden? 

Wenn der Einsatz des Healy einem Tier starke Medikamente oder gar eine Operation ersparen kann, sollte diese Möglichkeit in jedem Fall in Betracht gezogen werden – dennoch sollte immer auch ein Tierarzt in die Behandlung involviert sein, denn Wunder kann auch der Healy nicht wirken und es muss immer abgewogen werden, welche Behandlungsmöglichkeiten im Einzelfall Sinn machen. 

Starke Nebenwirkungen, die aus der Behandlung mit dem Healy resultieren, sind uns bisher jedoch weder beim Menschen noch bei Tieren bekannt, es kann also nicht schaden, die Anwendung im Vorfeld oder parallel zu anderen Heilmethoden auszuprobieren. 

Wir hoffen, dass wir mit diesem Artikel einige Fragen zum Thema “Healy für Tiere” klären konnten – wenn du selbst damit Erfahrungen gemacht hast würden wir uns sehr freuen, wenn du uns davon berichtest – schreib uns gerne eine E-Mail! 

Wenn du dir auch einen Healy zulegen möchtest, schau jetzt im offiziellen Shop vorbei und finde die Edition, die zu dir passt – wir wünschen dir viel Spaß und Erfolg mit deinem eigenen Healy. 

Hinweis: Healy ist ein Medizinprodukt zur Schmerzbehandlung bei chronischen Schmerzen, Fibromyalgie, Skelettschmerzen und Migräne sowie zur unterstützenden Behandlung bei psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Angstzuständen und damit verbundenen Schlafstörungen. Alle anderen Anwendungen des Healy erkennt die Schulmedizin aufgrund fehlender Nachweise im Sinne der Schulmedizin nicht an.

Healy Watch:

Mehr als ein Fitness Tracker

Wie Stress entsteht, was er im Körper auslöst und wie Du mündig mit ihm umgehst 

  • Physiologische Grundlagen, Modelle, Stressreaktionen, persönliche Ressourcen 
  • Kurzfristige Maßnahmen und langfristige Strategien für ein gesundes Stresserleben

Neueste Beiträge:


Beliebt:

Empfohlen:


Kostenfreien Healy Newsletter erhalten

Ich möchte kostenlos und unverbindlich den Was-Heilt-Healy Info-Newsletter erhalten und stimme der Verarbeitung meiner Daten gemäß Datenschutzerklärung zu. Ich kann diesen Wunsch jederzeit widerrufen.

Frequenzen im, Überblick

Pflichtunterweisung Hygiene für 1 Euro 14 Tage testen!

  • Interaktive Module, Übungen und Vorlagen für schnelle Umsetzung in der Praxis
  • Erledige essenzielle Themen in nur zwei Stunden pro Monat
  • Mach Schluss mit langwieriger Recherche und verbring mehr Zeit mit Dingen die Dir wichtig sind!

Empfohlen: 

Beliebt: