In Deutschland ist der Heilpraktiker-Beruf geschützt und man darf ihn nur mit staatlicher Erlaubnis ausüben. Laut Gesetz müssen die Anwärter eine schriftliche und eine mündliche Prüfung ablegen. Nur wer die schriftliche Prüfung besteht, darf dann auch zur mündlichen Heilpraktikerprüfung antreten.

Weiter lesen

In Deutschland ist der Heilpraktiker-Beruf geschützt und man darf ihn nur mit staatlicher Erlaubnis ausüben. Laut Gesetz müssen die Anwärter eine schriftliche und eine mündliche Prüfung ablegen. Nur wer die schriftliche Prüfung besteht, darf dann auch zur mündlichen Heilpraktikerprüfung antreten.

Weiter lesen

Die Osteopathie gewinnt immer mehr an Zuspruch und Aufmerksamkeit. Zu den wichtigsten Vorteilen gehört ihr breites Behandlungsspektrum. Sie kann sowohl dem Leistungssportler als auch dem Büro-Angestellten, Senioren oder Säugling bei seinen Beschwerden helfen. Der ganzheitliche und nicht invasive Ansatz der

Weiter lesen

Die Osteopathie gewinnt immer mehr an Zuspruch und Aufmerksamkeit. Zu den wichtigsten Vorteilen gehört ihr breites Behandlungsspektrum. Sie kann sowohl dem Leistungssportler als auch dem Büro-Angestellten, Senioren oder Säugling bei seinen Beschwerden helfen.Der ganzheitliche und nicht invasive Ansatz der Osteopathie

Weiter lesen

Wer eine berufliche Karriere als Heilpraktiker anstrebt, kann die Ausbildung auch von zu Hause aus als Fernstudium absolvieren. Im deutschsprachigen Raum gibt es dafür eine Vielzahl von Anbietern, medizinische Vorkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich.Mit diesem Artikel möchten wir dir alle

Weiter lesen

Seit 2009 ist es möglich, als Physiotherapeut die Weiterbildung zum Heilpraktiker auf dem Gebiet der Physiotherapie wahrzunehmen. Interessierte haben somit die Option, eine weitere Qualifikation zu erlangen und ihr Berufsfeld zu erweitern. Was es damit auf sich hat, welche Vorteile

Weiter lesen